Rechtliche Basis der EU-Insolvenz

Die „Europäische Insolvenzverordnung“ (EUInsVo)

Im Zuge der EuInsVO Reform 2015 wurde die neue EuInsVO 2015/848 veröffentlicht, welche ab 26.06.2017 die derzeit geltende VO 1346/2000 ersetzen wird. Wie bisher regelt die neue Verordnung die internationale Zuständigkeit für Insolvenzverfahren, das anwendbare Recht, die Anerkennung sowie die Vollstreckung von Entscheidungen. Die rechtliche Anerkennung von ausländischen Gerichtsentscheidungen wurde damit weiter gefestigt. Erstmals wurden klare Richtlinien und Fristen für die Abwicklung von grenzüberschreitenden Verfahren vorgegeben.

Historische Entscheidungen bis zur EuInsVO Reform 2015:

Vorschlag der Europäischen Kommission vom 12. Dezember 2012 für eine VERORDNUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1346/2000 des Rates über Insolvenzverfahren – COM(2012) 744

LEGISLATIVE ENTSCHLIESSUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS vom 5. Februar 2014 zu dem Vorschlag für eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1346/2000 des Rates über Insolvenzverfahren – P7_TA-PROV(2014)0093

Annex: BERICHT des Rechtsausschusses vom 20. Dezember 2013 zu dem Vorschlag für eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1346/2000 des Rates über Insolvenzverfahren – A7-0481/2013

Kompromissvorschlag des Rates (Vorsitz) vom 3. Juni 2014 für eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1346/2000 des Rates über Insolvenzverfahren – Allgemeine Ausrichtung – 10284/14 ADD 1

Annex: Einleitung vom 3. Juni 2014 – 10284/14 INIT

Annex: Korrigendum vom 4. Juni 2014 – 10284/14 COR 1 & 10284/14 ADD 1 COR 1

Vorschlag des Rates (Vorsitz) vom 20. November 2014 für eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1346/2000 des Rates über Insolvenzverfahren – Politische Einigung – 15414/14 ADD 1

Annex: Einleitung vom 20. November 2014 – 15414/14 INIT

Annex: Korrigendum vom 25. November 2014 – 15414/14 ADD 1 COR 1 (betrifft nicht die deutsche Fassung)

Standpunkt des Rates vom 17. März 2015 zur VERORDNUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES über Insolvenzverfahren (Neufassung) wie vom Rat in erster Lesung am 12. März 2015 angenommen – 16636/5/14 REV 5

Annex: Begründung des Rates – 17. März 2015 – 16636/5/14 REV 5 ADD 1

VERORDNUNG wie vom Europäischen Parlament am 20. Mai 2015 angenommen – PE 31 2015 INIT DE

Die neuen Möglichkeiten zur Entschuldung in der EU

Kontaktieren Sie uns Jetzt:

CH:+41 (0)41 5880415 AT:+43 (0)720 880049 DE:+49 (0)69 96759363 LV:+371 66 090 547



Wenn Sie Interesse an einer gerichtlichen Schuldenregulierung haben, kontaktieren Sie uns für ein günstiges Fixpreisangebot.

Die Kosten richten sich nach der Anzahl Ihrer Gläubiger und der Höhe des zu erwartenden Aufwandes.
Jetzt Kontakt aufnehmen.

Lesen Sie mehr zum Thema Ablauf einer EU-Insolvenz