Was ist eine Restschuldbefreiung?

Gelingt es dem Schuldner entweder innerhalb von 3 Jahren 50 % seiner Schulden oder in 7 Jahren zumindest 10 % seiner Schulden zurückzubezahlen, so kommt es zur sogenannten Restschuldbefreiung. Die Restschuldbefreiung bedeutet, dass der Schuldner nach 7 Jahren und bei Erreichung der mindestens 10 %igen Quote von allen weiteren Schulden befreit ist. Das Abschöpfungsverfahren wird allerdings jedenfalls 7 Jahre weitergeführt, und zwar auch dann, wenn der Schuldner bereits vorher die 10 %ige Quote erreicht hat.

Zuletzt aktualisiert am 01.10.2016 von Die Insolvenz Berater.

Zurück

Einen Kommentar schreiben